Dirkon Lochkamera modifiziert

Diese Kamera wurde 39467 mal seit 26.02.2010 und 158 mal seit 27.09.2018 angezeigt .

MarkeDirkon
KameraDirkon Lochkamera modifiziert
Baujahr2008
ObjektivLochdurchmesser 0,25mm
Arbeitsblende 180
Verschlussmanuell
FilmformatKleinbild 135 24x36mm
BesonderheitenGebaut aus schwarzem, lichtdichtem Fotokarton
HerstellerBastelbogen-Download
TypLochkamera

Die hier vorgestellte Lochkamera basiert auf einem auf der tschechischen Internet-Seite www.pinhole.cz veröffentlichten Bauplan für eine `Papp-Kamera`.

Die Lochkamera wurde etwas modifiziert. Sie besteht aber auch aus `Pappe`, genauer gesagt aus schwarzem, lichtdichten Fotokarton. Die auf den Fotos erkennbaren farbigen Applikationen dienen nur der schöneren Optik.

Die Kamera hat eine Brennweite (=Abstand zwischen Loch und Film) von 45mm. Die Lochblende besteht aus einer 0,025mm dünnen Messingfolie. Das Loch selbst hat einen Durchmesser von 0,25mm. Somit ergibt sich für die Kamera eine Arbeitsblende von 180.

Fotografieren kann man mit der Kamera natürlich auch. Das beigefügte Foto zeigt den Fischbrunnen auf dem Münchener Marienplatz. Fotografiert wurde mit Stativ und einer Belichtungszeit von ca. 6 Sekunden auf Farbnegativfilm ISO 200. Das Foto hat den typischen Charme einer Lochkamera: Leicht unscharf in den Konturen, aber unlimitierte Tiefenschärfe!

(Im Linkbereich kann der Bastelbogen heruntergeladen werden: Links => Lochkamera-Bastelbogen.)


Kommentar zu diesem Ausstellungsstück erfassen

Von:
Kommentar:
 
 

 

 


Weitere Apparate des Herstellers Bastelbogen-Download ...


Readymech-Lochkamera
▴ Nach oben